Das Institut

IQ-KAP steht für Innovation durch Forschung. Das Institut für Kapitalmarktforschung der DekaBank ist ein Forum für Wissenschaft und Praxis, das quantitative Forschung fördert, Experten vernetzt und herausragende Leistungen auszeichnet. Forscher erhalten die Chance, ihre Modelle in Produkte zu übersetzen.

IQ-KAP – Privates Institut für quantitative Kapitalmarktforschung der DekaBank

IQ-KAP – Privates Institut für quantitative Kapitalmarktforschung der DekaBank ist ein wissenschaftlich ausgerichtetes Forschungsinstitut mit dem Ziel, den Wissenstransfer zwischen Praxis und akademischer Forschung zu verbessern.

Zentrale Aufgabe des IQ-Kap ist die quantitative Forschung auf dem Gebiet der Kapitalmärkte und die Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten in Kooperation mit Hochschulen und Partnern. Mittels moderner Methoden sollen Kapitalmarktphänomene empirisch untersucht, erklärt sowie grundsätzliche Fragestellungen der Kapitalanlage beantwortet werden. Die von Dr. Ulrich Neugebauer und Dr. Michael Wegener zusammen mit Johannes Behrens-Türk ins Leben gerufene Idee, aktuelle Forschungsprojekte und Kooperationen in einem Institut zu bündeln, wurde 2013 mit der Gründung des IQ-KAP als Unternehmen der DekaBank in die Praxis umgesetzt.

12

Renommierte Autoren

6

Mitglieder im wissenschaftlichen Beirat

52

Publizierte Forschungsarbeiten

Herr Dr. Neugebauer ist als Geschäftsführer der Deka Investment GmbH für deren quantitative Produkte verantwortlich und seit über 15 Jahren in diesem Bereich bei der Deka tätig. Herr Dr. Wegener war bis 2018 bei der Deka Investment tätig und verantwortete das quantitative Rentenmanagement. Johannes Behrens-Türk ist Leiter Nachhaltigkeitsmanagement der DekaBank und verantwortet unter anderem die Wissenschaftsförderung.

Das IQ-KAP bietet ein Forum für Wissenschaftler und Praktiker, aktuelle Themen zu diskutieren, sich an Forschungsprojekte zu beteiligen und eigene Ideen einzubringen.

Der wissenschaftliche Beirat

Für das Private Institut für quantitative Kapitalmarktforschung wurde ein wissenschaftlicher Beirat eingerichtet, der die Aufgabe hat, die wissenschaftliche Arbeit des Institutes zu begleiten und dabei die Geschäftsführung bei Fragen der wissenschaftlichen Institutsentwicklung zu beraten. Die Tätigkeit der Mitglieder des wissenschaftlichen Beirates erfolgt ehrenamtlich.

Prof. Dr. Frank Bulthaupt
Lehrstuhl für Kapitalmärkte und Volkswirtschaftslehre an der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe

Lebenslauf:

  • Jahrgang 1958
  • Studium der Volkswirtschaftslehre und der
  • Mathematik an der Georg-August-Universität Göttingen
  • 1988 Diplom in Mathematik
  • 1988 – 1993 Wiss. Mitarbeiter am Institut für Volkswirtschaftslehre der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • 1993 Promotion (Dr.sc.pol) in Volkswirtschaftslehre
  • 1994 Wissenschaftliche Assistent am Institut für Volkswirtschaftslehre der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • 2000 Abschluss der Habilitation (Dr.sc.pol.habil) und Erlangung der Venia Legendi für die gesamte Volkswirtschaftslehre, Ernennung zum Privatdozenten
  • 2000 – 2002 Volkswirtschaftliche Abteilung der Dresdner Bank AG
  • 2002 – 2005 Teamleiter für Kapitalmärkte im Economic Research der Allianz AG
  • Seit April 2005 Inhaber der Professur für Kapitalmärkte und Volkswirtschaftslehre an der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe

Forschungsschwerpunkte:

  • Prognosemodelle für Zinsen und Aktienkurse
  • Dynamische makroökonomische Modelle

Prof. Dr. Ulrich Klüh
Professor für Makroökonomie und Wirtschaftspolitik, Hochschule Darmstadt

Lebenslauf:

  • Jahrgang 1974
  • 1994 – 2000 Studium der Wirtschaftswissenschaften in Frankfurt am Main und Berkeley, CA
  • Promotion an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 2005 – 2008 Ökonom beim Internationalen Währungsfonds in Washington, DC
  • 2008 – 2010 Generalsekretär beim Sachverständigenrat zur Begutachtung der
  • gesamtwirtschaftlichen Entwicklung
  • 2010 – 2015 Leiter der Sparkassenakademie Hessen-Thüringen
  • Seit Oktober 2015 Professor für Volkswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Makroökonomik und Wirtschaftspolitik an der Hochschule Darmstadt

Forschungsschwerpunkte:

  • Finanzmarktstabilität
  • Regulierungsdesign
  • Zentralbankpolitik
  • Ökonomische Dogmengeschichte

Prof. Dr. Ulrich Schollwöck
Lehrstuhl für Theoretische Nanophysik an der Ludwig-Maximilians-Universität München

Lebenslauf:

  • Jahrgang 1967
  • 1986 – 1995 Studium der Physik in München, Oxford und Paris
  • 1991 Master of Science am Balliol College, Oxford University
  • 1993 – 1995 Forscher am Service de Physique Théorique der französischen Atomenergiebehörde
  • 1995 Promotion an der Universität Paris XI (Paris-Sud, Orsay)
  • 1999 Habilitation an der LMU München
  • 1999 – 2003 Stationen in Wuppertal und Stuttgart (Max-Planck-Institut für Festkörperforschung)
  • 2003 Professor für theoretische Physik an der LMU München
  • 3/2004 – 3/2009 Professor an der RWTH Aachen
  • Seit 2008 Vizepräsident des Deutschen Hochschulverbandes
  • 2009 – 2010 Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin
  • Seit 4/2009 LMU München (Lehrstuhl für Theoretische Nanophysik)

Forschungsschwerpunkte:

  • Kollektive Quantenphänomene, wie sie sich im Magnetismus oder der Supraleitung manifestieren

Ehrungen:

  • 2000 Gerhard-Hess-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft
  • 2006 Fellow der American Physical Society wegen seiner Verdienste um die klassische und quantale Dichte- matrixrenormierungsgruppe für Physik im Nichtgleichgewicht
  • 2007 Ordentliches Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaft und Künste

Prof. Dr. Wolfgang Bessler
Deutsche Börse Seniorprofessor für empirische Kapitalmarktforschung, Universität Hamburg

Lebenslauf:

  • Seit 2020 Deutsche Börse Seniorprofessor für empirische Kapitalmarktforschung, Universität Hamburg
  • Seit 1998 Professor für Finanzierung und Banken an der Justus-Liebig Universität Gießen
  • 1996-1998 Professor für Internationales Management Universität Hamburg
  • 1989-1996 Professor für Finanzierung und Banken an der Syracuse University und dem Rensselaer Polytechnic Institute, New York, USA
  • 1987 Promotion Universität Hamburg
  • 1981 Diplom in Betriebswirtschaftslehre und in Wirtschaftspädagogik Universität Hamburg

Forschungsschwerpunkte:

  • Corporate Finance
  • Asset Management
  • Banken
  • Empirische Kapitalmarktforschung

Prof. Dr. Alexander Hillert
House of Finance-Professur für Sustainable Asset Management, Goethe Universität Frankfurt

Lebenslauf:

  • House of Finance-Professor für Sustainable Asset Management, Goethe Uni Frankfurt
  • 2016 Assistant Professor, SAFE, Frankfurt
  • 2009-2015 Promotion Universität Mannheim
  • 2005-2009 Studium der Wirtschaftswissenschaften Uni Mannheim

Forschungsschwerpunkte:

  • Asset Management
  • Behavioral Finance
  • Empirical Asset Pricing
  • Textual Analysis

Prof. Dr. Dirk Schiereck
Lehrstuhl für Unternehmensfinanzierung, Technische Universität Darmstadt

Lebenslauf:

  • seit 2008 Leiter des Fachgebiets Unternehmensfinanzierung an der Technischen Universität Darmstadt
  • 2002-2008 Inhaber des Stiftungslehrstuhls Bank- und Finanzmanagement an der European Business School, Schloß Reichartshausen, Oestrich-Winkel
  • 2000-2002 Inhaber des Lehrstuhls für Kapitalmärkte und Corporate Governance und Direktor am Institute for Mergers & Ac-quisitions an der Privaten Universität Witten/Herdecke
  • 1995-2000 Hochschulassistent am Lehrstuhl für ABWL, Finanzwirt-schaft, insb. Bankbetriebslehre an der Universität Mannheim (Prof. Dr. Martin Weber)
  • 2000 Habilitation an der Fakultät für Betriebswirtschaftslehre der Universität Mannheim
  • 1995 Promotion an der Fakultät für Betriebswirtschaftslehre der Universität Mannheim
  • 1985-1990 Studium der Volkswirtschaftslehre an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Forschungsschwerpunkte:

  • Corporate Finance
  • Empirical Finance